MyCuisine - « Made in Germany » zum besten Preis

Perfektes Wasser direkt aus der Leitung

Küche
Zurück

Ein intelligentes Zuhause beginnt mit dem praktischsten Gegenstand: dem Wasserhahn. Jeder hat einen. Einen Wasserhahn. Doch über die Jahre hat sich der Wasserhahn zu einem echten Alleskönner entwickelt. Wer jetzt eine neue Küche kauft und Smart Home groß schreibt, der weiß auch, dass ein Wasserhahn mehr kann als nur Leitungswasser zu liefern. Aus dem modernen Wasserhahn lässt sich kaltes Wasser zapfen, lauwarmes und kochendes. Wer darüber hinaus ein Soda-Wassersystem installiert hat, bei dem kommt sogar Sprudelwasser direkt aus der Leitung.

 

Doch damit nicht genug. Smarte Armaturen gehen oft noch einen Schritt weiter in Richtung Komfort. So unterstützen viele Modelle mittlerweile eine berührungsfreie Bedienung. Hier genügt eine Handgeste und schon fließt Wasser. Vor allem im Hinblick auf eine möglichst hygienische Umgebung ist die kontaktlose Bedienung sehr beliebt.

 

Auch die Sprachsteuerung per Amazons Alexa oder Google Assistant etabliert sich mehr und mehr in modernen Haushalten. Die Bedienung ist denkbar einfach. Der Nutzer kann mit seiner Stimme den Wasserhahn an und ausschalten. Er sagt laut, wie viel Wasser er benötigt und der Wasserhahn liefert die gefragte Menge. Nicht nur die Menge, sondern auch die Temperatur können per Sprachbefehl reguliert werden. Und damit sich der nächste Nutzer nicht verbrennt, leuchtet der moderne Wasserhahn in blau für kaltes, in violett für lauwarmes oder in alarmierend rot für kochend heißes Wasser in der Leitung.

 

Besonders praktisch: Per App lassen sich Wasserprofile festlegen. Hier kann man zum Beispiel ein Profil für das Blumengießen speichern. Dieses enthält dann die genaue Wassermenge in der gewünschten Temperatur und liefert dieses auf Sprachbefehl „Blumen“. Ein netter Nebeneffekt: Dadurch, dass nur die Menge Wasser aus dem Hahn kommt, die man benötigt, kann man nicht nur Wasser sondern auch Kosten sparen.